Herbst 2013

Der meteorologische Herbst startete nach einem traumhaften Sommer mit unendlich viel Sonnenschein und Temperaturen im Hochsommerbereich. Allerdings ist's damit heute, am 8. September erstmal vorbei. Tristes nasses Grau überzieht das Land und man hat eigentlich nur den einen Wunsch: Ab ins Körbchen! wink

Unsere Rennkumpels Aragon und Lennox haben uns dieses tolle Schenki als kleines Herbsttrostpflaster geschickt.
Danke euch beiden und natürlich auch eurer Mama Gisi

Und unser Schäfi-Kumpel Wico hat heut, am 08. September Burzeltag

Wuffwau lieber Schäfi-Kumpel Wico, und ausgerechnet heute, bei diesen miesen Wetter hast du deinen 5. Burzeltag.

♫ Happy Birthday to you ... ♪♫
♫ Happy Birthday to you ... ♫ ♪ ♪
♫ Happy Birthday lieber Wico ♫
♫ Happy Birthday tooooo yooouuu ♫ ♪♫ ♫

Da du keine eigene Homepätsch hast, wünschen wir dir von dieser Stelle aus alles Liebe und Gute, Gesundheit und noch viele schöne Jahre bei deinen Menschen.
Vielleicht wirst du auch mal ruhiger und gesetzter und wir können wieder friedlich miteinander wandern gehen. Das wär doch fein - jawuff ! ! !


Der Oktober 2013 lässt sich prima an. Wettermäßig hatten wir vorwiegend tolles Wetter - ein wahrhaft goldener Herbst. Väterchen Frost ist noch nicht angekommen.
Unsere Morgenspaziergänge waren meist von Sonne begleitet.

Passiert ist nicht viel.

Am 03. Oktober fand in unserem Verein das alljährliche Hunderennen statt, an dem wir natürlich auch teilnahmen. Wir blegten Platz 7 und Platz 30. Insgesamt gingen ca. 50 Hunde an den Start.

         

Ende Oktober, nun war es hie und da mal richtig toll matschig, hatten wir unseren Morgenspaziergang schon fast beendet, als wir unseren Augen kaum trauten ...
Was kreuzt denn da in einiger Entfernung unseren Weg???
Wir beschleunigen unseren Gang etwas und trauten unseren Augen kaum ...
zwei Weiße Schäfis machten vor uns den Wald unsicher.
Schnell holen wir die beiden ein und Mama erfuhr von ihrem Menschenmamis, dass es zwei Damen im Alter von fünf Monaten sind ... und ein Schwesterchen davon haben wir im Sommer auch schon kennengelernt.
Nun ging die Post ab! Was sind wir rumgerannt wie die Irren und hatten einen riesigen Spaß.
Mama hat ein wenig gefilmt und Die beiden Menschenmamis haben erlaubt, dass wir das Video hier einstellen, sobald es fertig ist.

Video folgt

Am 29. Oktober, also einen Tag später, haben wir dann eines der Hundemädels wiedergetroffen, die kleine Miela. Sie ist auch ohne ihr Schwesterchen toll mit uns rumgedüst - huiiii war das ein Spaß! Endlich mal ein Highlight in diesen trüben letzten Oktobertagen.

Der November geht nun auch schon mit großen Schritten seinem Ende zu ...
... und traurige Nachrichten erschüttern unser gemütliches Zuhause - *wein*

 

Bild (C) Linde

Am Vormittag des 19. Novembers erfuhren wir, dass Lindes Katze Jacky, Rikas kleine Ziehmama, von einem Auto erfasst wurde und nun ins Regenbogenland gegangen ist.

Leb wohl,
süße Jacky

Nimm dicke Bussis mit auf die Reise
von Deiner Prinzessin Rika

heart heart heart heart


Und dann erreicht uns zwei Tage später die nächste traurige Nachricht ...


Bild und Text (C) Linde und Steve
"Schweren Herzens sind wir heute mit unserer Bonny den Letzen Weg gemeinsam gegangen...

Gehe jeden Gang mit mir, besonders den Letzten.
Sage dann nicht ich kann nicht,
ich liebe Dich bis zu meinem letzten Atemzug,
bis meine Augen sich schließen.
Ich gehe getrost von dieser Welt, wenn ich Deine Hand
in meiner letzten Stunde spüre und sie mich zärtlich streichelt.
Und, wenn ich Deine leise Stimme höre,
die sanft zu mir spricht "ich liebe dich".
Nur dann fällt mir der Abschied leichter ...


Es tut sooo unendlich weh, dass wir Dich gehen lassen mussten.
Linde,Steve und Dein Rudel wünschen Dir eine gute Reise ins Regenbogenland meine süsse machs gut"
heart heart
 
Auch uns macht das sehr, sehr traurig. Bonny war Irkos Oma und Rikas Uroma.
Irko ist Bonny wohl sehr ähnlich, denn immer, wenn Mama unserer Ziehmama Linde von Irko erzählt, kamen Äußerungen wie z.B.: "Wie die Bonny ..."
Somit wird ein Stückchen Bonny in Irko weiterleben, was uns sehr stolz und glücklich macht!

heart Lebe wohl liebes Omili und liebes Uromili heart
Wir versprechen dir, wir machen dir keine Schande!
In uns lebst du weiter ...

heart heart heart heart

Der November ist meist trüb und neblig. Aber wie bisher gehen wir jeden Morgen meist schon vor acht Uhr in den Wald, immer in der Hoffnung, dass wir ein Plätzchen finden, wo wir uns so richtig auspowern können. Meist haben wir Glück, aber hie und da kommen schon mal Zweibeiner, die unsere Mama anmachen, weil man so gefährliche Hunde wie uns nicht von der Leine lässt. Vor ein paar Tagen hat unsere Mama zu einer Weibsperson, die behauptete alle Hunde seien böse, gesagt: "Wer keine Tiere mag, der mag auch keine Menschen!"
Boa, ist die abgegangen! Wahrscheinlich hätte sie unsere Mama gehauen, wenn sie sich nahe genug gekommen und wir nicht dabei gewesen wären ...
Was waren wir stolz auf unsere Mama!

Am 25. November hat es erstmals geschneit - aber nur ein wenig! Dafür war es in der folgenden Nacht erstmals richtig frostig!
Am Tag drauf hat dann aber wieder die Sonne geschienen. Wir beide haben vor unserem Waldspaziergang noch ein wenig gechillt - wie Mamas Fotos beweisen!

  

Was haben wir beide geschnauzelt ...

... uns gestreichelt ...

... und abgebusselt ...

Mama hat das Album betitelt: "Endlich wächst zusammen, was zusammen gehört."




... und dann kam der 30. November ...

... aber mehr dazu lest ihr auf der nächsten Seite.
Mit einem Klick auf den "Weiter"-Button kommst du dorthin.

                   

Texte & Fotos Copyright 2013 Irko & Rika