Winter 2014/2015
 

So langsam schleicht sich der Winter ein mit ganz miesem Wetter - Regen ohne Ende, der Himmel immer und ewig grau.

Der 1. Dezember startet schon mal recht gut. Mama hat unseren Adventskalender von letztem Jahr ausgegraben, gefüllt und wieder aufgehängt. Daneben hat uns Tante Siggi auch einen ganz tollen Hunde-Adventskalender mitgebracht. Boa, der war vielleicht toll. Und ab heute gab's täglich nach dem Frühstück ein Extra-Leckerchen ...




Bald ist Weihnachten. Wir haben im Vereinsheim ein Weihnachts-Shooting veranstaltet.
Wir können euch bellen - da war was los!
Auch uns hat Tante Sandy, unsere Hoffotografin, abgelichtet. Dabei sind ganz tolle Fotos rausgekommen.


Das Christkind war recht brav, müssen wir verbellen. Es hat uns neue Geschirre gebracht,
die uns Tante Sabine verfeinert hat.
Tante Sabine ist das Frauli von Irkos Neffen Merlin. Sein Papa ist Irkos halber Bruder Major wink





Neue Kuscheltiere haben wir auch bekommen, die kleine Bibi, ein Maulwurf-Plüschi und Paulchen, ein Plüsch-Äffchen.
Und dann gab's natürlich auch noch jede Menge toller Leckerlis u.a. von unseren Freunden Crash und Chewy und von unserer
Futter-bring-Frau Siggi. Aber leider ist Mama recht sparsam mit der Futtermenge. Sie ist der Meinung, dass Irko etwas zuviel auf den Rippen hat. Hat er doch nach dem Unfall kurz vor Weihnachten 2013 über längere Zeit etwas weniger Action und dadurch zwei Kilo zugelegt.
Der Speck muss weg, heißt die Devise.



Am zweiten Weihnachtstag hat Hexen-Prinzessin Rika ihren zweiten Burzeltag.
Wir haben ihr eine tolle Fete auf einer Schihütte beschert - sie war total platt ...

Bist du neugierig, dann drück dein Pfötchen auf den kleinen Rodler!


Poser (C) Gerda Kern

Menno, es will einfach kein Winter werden. Anfang Dezember hie und da mal ein paar Schneeflocken, meist war bis Mittag alles wieder weg. Und dann Regen, Regen, Regen ... bääääääh



Noch zwei-, dreimal hatten wir etwas Schnee, der bis zum Mittag vielleicht mal liegenblieb. Aber dann war's rum. Um uns herum Schnee im Überfluss und hier nix! - *heuuul*



Das neue Jahr begann, wie das alte aufhörte,
nämlich relativ ruhig und mit - wie könnte es anders sein - Schmuddelwetter.
Wirklich Neues gibt's nicht zu berichten.
Den Beginn des neuen Jahres haben wir doch tatsächlich total verpennt.
Wir sind wach geworden als es schon 15 Minuten alt war - *lach*

Nach einem nassen Januar begann ein trockener, aber stets grauer Februar. Nun sahen wir nicht mehr aus wie Dreckbären, sondern kamen zweitweise mal wieder weiß nach Hause - *hihihi*.

Die Zeit rennt dahin!
Kaum ist Rikas 2. Burzeltag gefeiert, steht schon der Valentinstag und Fasching auf dem Plan,
was wir mit lieben Freunden ordentlich gefeiert haben.

    

    

Und nun naht schon mit großen Schritten der 23. Februar, Rikas 2. Jahrestag bei uns.
Mittlerweile sind wir zu einem tollen Team zusammengewachsen, wir haben uns lieb und Mama weiß oft gar nicht, wem von uns beiden sie zuerst einen Nasenknutscher geben soll. Wir dürfen uns aber nicht beschweren. Mama bemüht sich wirklich, keinem von uns den Vorrang zu geben. Mal knuddelt sie mit ihrem Buben, mal mit ihrer Mausi.
Unser Mausi drängt sich zwar immer noch gerne in den Vordergrund, aber Mama passt da schon auf, damit ihr Bub nicht zu kurzkommt und Rika lernt zu warten, bis sie an der Reihe ist. Kleine Fortschritte sind "schon" erkennbar.
Seit Anfang Februar wird Hexe aus der Hand gefüttert. Damit soll erreicht werden, dass sie eine engere Bindung zu uns aufbaut, denn unser Mädel ist sehr selbständig und wenn Mama ruft, kommt sie oder sie kommt nicht.
Erste Erfolge werden schon sichtbar. Mittlerweile kommt sie recht schnell, wenn Mami sie ruft - außer, sie hat grad ein paar Spielgefährten gefunden. Dann müssen Mama und ich alle Kunst aufbieten, sie anzulocken. Mitunter sieht sie dann so aus:


   

Rika lädt ihre Freunde zu ihrem 2. HP-Jubiläum am 22. Februar und zu ihrem 2. Jahrestag am 23. Februar bei uns ein:


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

Texte, Videos & Fotos Copyright 2014 - 2015, Irko & Rika